Tipps und Tricks

Powerline Adapter der älteren Bauart müssen auf derselben stromführenden Leitung (Phase) installiert sein, damit die Datenübertragung funktioniert. Stromleitungen in Wohnungen und Häusern bestehen aber aus 3 verschiedenen Phasen (L1, L2 und L3). Die Phasen werden abwechselnd genutzt und können von Zimmer zu Zimmer variieren. Ist das der Fall, ist kein Verbindungsaufbau möglich.

Tipps und Tricks zur Behebung?

Für solche Fälle benötigt man einen Phasenkoppler*. Dieser verbindet die Außenleiter miteinander, so dass eine Datenübertragung auch auf verschiedenen Phasen möglich ist.

Der Einbau eines Phasenkopplers muss vom Fachmann vorgenommen werden!

Problem: Ein neu hinzugefügter Adapter wird nicht erkannt

Auch wenn die Hersteller damit werben, dass ihre Adapter mit denen anderer Hersteller kompatibel sind, sollten Sie nur Adapter desselben Herstellers verwenden.

Dasselbe gilt für Adapter mit unterschiedlichen Übertragungsraten: Verwenden Sie am besten nur Adapter mit derselben Übertragungsgeschwindigkeit.

Problem: Die Übertragungsgeschwindigkeit ist langsam

Ein weiteres Problem kann sein, dass das Internet über die Steckdose zwar funktioniert, aber die Geschwindigkeit nicht so gut ist wie sie sein sollte.

In diesem Fall sollte man  seinen Powerline Adapter direkt in eine Wandsteckdose einstecken. Nicht in eine Steckdosenleiste.

Beim Anschluss über Steckdosenleisten oder Mehrfachstecker kann die Datenübertragung beeinträchtigt bzw. verlangsamt werden!