Internet über Steckdose – wie geht das?

Um Internet über Steckdose zu nutzen, benötigen sie sogenannte Powerline Adapter (auch: Powerlan oder dLAN Adapter). Dabei besitzt jeder Adapter einen Stecker, der in die Steckdose gesteckt wird und mindestens einen Anschluß für ein LAN-Kabel.

Anstatt Ihren PC direkt über Kabel mit der Fritzbox (oder einem anderen Modem bzw. Router) zu verbinden, funktioniert Internet aus der Steckdose folgendermaßen:

Sie verbinden Ihr Modem mit dem Powerline Adapter über ein kurzes LAN-Kabel. Danach stecken Sie den Adapter in die Steckdose. Anschließend stellen Sie den PC in einem Raum Ihrer Wahl auf und verbinden den zweiten Powerline Adapter mit dem Computer und einer Steckdose.

Ist Internet über Steckdose sicher?

Ihre Wohnung oder Ihr Haus hat ein internes Stromnetz mit einem eigenen Stromzähler. Von außen kann im Normalfall kein Dritter darauf zugreifen. Zusätzlich verwenden moderne Powerline Adapter eine interne Verschlüsselung (AES 128 Bit). Dadurch wird es Fremden zusätzlich erschwert, Ihre Daten und Informationen einzusehen.

 

Powerline Adapter – auch eine Lösung für Sie?

Wenn Sie Elektrosmog reduzieren und gleichzeitig Kabelsalat vermeiden möchten, sind Powerline Adapter eine hervorragende Lösung. Sie können netzwerkfähige Geräte wie z.B. Modems, PCs, Laptops, TV-Geräte oder Drucker in verschiedenen Räumen schnell und einfach über das Stromnetz miteinander verbinden.

Weiterhin können Sie Ihr Heimnetzwerk jederzeit durch zusätzliche Adapter ergänzen und vergrößern. Da die Adapter nicht steckdosengebunden sind, können Sie diese innerhalb Ihres Hauses mitnehmen. So können Sie im Sommer anstatt im Arbeitszimmer auch auf der Terrasse an Ihrem Laptop arbeiten – sofern Sie dort eine Steckdose zur Verfügung haben.

 

Internet über Steckdose – welche Vorteile hat das?

Liegt Ihr Hausanschluß für das Modem weiter entfernt von Ihrem PC-Standort oder wollen Sie mehrere Geräte anschließen, stehen Sie vor der Wahl:

  • Kabel quer durch die Wohnung oder in Häusern über mehrere Stockwerke hinweg verlegen?
  • WLan nutzen?
  • Oder mit Powerline Adaptern das Internet über das Stromnetz nutzen?

Die Vorteile von Powerline Adaptern sind folgende:

Internet über Steckdose

  • Sie vermeiden „Kabelsalat“.
  • Sie brauchen keine Wände aufzubohren.
  • Stahlbetondecken beeinträchtigen bei WLan häufig das Sendesignal. Mit Powerline Adaptern und Internet über Steckdose umgehen Sie dieses Problem.
  • Sie vermeiden wirksam zusätzlichen Elektrosmog.
  • Ihre Daten und Informationen sind durch mehrere Barrieren geschützt. (Internes Stromnetz + Verschlüsselung der Powerline Adapter)
  • Einfache Installation (Plug & Play) und Verschlüsselung.
  • Zusätzliche Adapter können schnell und einfach zugeschaltet werden.

 

Muss man komplett auf WLAN verzichten, wenn man Powerline Adapter nutzt?

Nein, ganz im Gegenteil! Sie können problemlos Geräte über Ihr Stromnetz mit dem Internet verbinden und gleichzeitig WLAN nutzen. Um die Reichweite Ihrer WLAN Verbindung zu erweitern, können Sie sogenannte WLAN Repeater einsetzen. Diese fangen das WLAN Signal des Routers auf, verstärken es und senden es weiter. Um eine noch bessere WLAN Versorgung zu erreichen, können Sie einen sogenannten WLAN Access Point (WAP) benutzen. Dieser sieht aus wie ein Powerline Adapter und wird genau wie diese an Ihr Internet aus der Steckdose angeschlossen. WAPs empfangen ihr Signal vom Router also über das Stromnetz und geben es dann per WLAN an die Endgeräte weiter. So können Sie eine optimale WLAN Versorgung im ganzen Haus erzielen.

 

Tipps für den Anschluss der Adapter

Wer das Internet über Steckdose mit optimaler Übertragungsgeschwindigkeit nutzten möchte, sollte seinen Powerline Adapter direkt in eine Wandsteckdose einstecken. Beim Anschluss über Steckdosenleisten oder Mehrfachstecker kann die Datenübertragung beeinträchtigt bzw. verlangsamt werden!

Weitere Grundlagen zur Inbetriebnahme, die Sie kennen sollten, haben wir hier unter Tipps & Tricks zusammengefasst.